Die neue Dimension des Probenehmens

Asampling Valve

Mit dem Probenehmer ASAM wird erstmalig in der Pharma- und Chemie-Industrie ein Probenehmer angeboten, der die Probe aus einem laufenden Prozess unter höchsten Anforderungen entnehmen kann. Die Kontaminationswerte liegen dabei weit unter 0,01µg/m3. Der ASAM besteht im Wesentlichen aus 2 Halbkugeln, die den Prozessbehälter totraumfrei und den Probenehmer dicht verschließen.

Die Aktivseite des Probenehmers ist mit einem Blockflansch an dem Prozessbehälter der zu entnehmenden Probe fest montiert. Die Passivseite des Probenehmers ist mit einer Halbkugel, integrierter Schöpfbohrung und einem Behälter für die Produktprobe ausgestattet.

Anwendung findet der kontaminationsfreie Probenehmer ASAM direkt an Trocknern, Mischern, Zentrifugen, Silos, Produktrohren und anderen Prozessbehältern. Die Halbkugelhälften mit deren speziellen PTFE-Dichtungen ermöglichen über ein Sonderwerkzeug auch SIP & CIP-Anwendungen.

Die Probenahme
Der Andockvorgang ist in seiner Anwendung sehr einfach. Der Probenehmer wird mit leichtem Druck auf die Aktivklappe positioniert. Die Zentrierdorne übernehmen dabei die sichere Zentrierung. Danach werden beide Systeme über den Griff mittels Bajonettring verriegelt, und sind dicht miteinander verbunden.

Über den Handhebel an der Aktivseite werden Aktiv- und Passivklappe um 180 Grad in den Produktraum geschwenkt, dabei fällt das Produkt in die Schöpfbohrung. Sobald der Handhebel zurückgeschwenkt wird, ist die Materialprobe aus dem Prozessbehälter während des laufenden Prozesses und unter geschlossenen Bedingungen entnommen worden.

Ist die gewünschte Probemenge entnommen, wird der Probenehmer über den Bajonettverschluss entriegelt und von der Aktivklappe abgedockt.Sowohl die Prozesseinheit als auch der Probenehmer sind dabei immer dicht verschlossen. Eine Produktkontamination ist somit so gut wie ausgeschlossen.

Je nach gewünschter Probenmenge, kann dieser Vorgang mehrmals wiederholt werden.

Schauen Sie sich unser Produktvideo auf Youtube an:

Perfektion bis ins kleinste Detail

Analyse der Probe
Zum Auswerten der Probe, kann der Probenehmer beispielsweise in ein Labor oder über die Aktivklappe an einer Glovebox angeschlossen werden.

Der Probenehmer wird hierzu einfach auf die Aktivklappe gesetzt und angedockt.

Über den Handhebel an der Aktivklappe wird die zuvor entnommene Probe zur Auswertung in die Glovebox entleert. Bei größeren Probemengen wird dieser Vorgang einfach wiederholt bis der Behälter leer ist. Somit wird die Probe unter höchsten Anforderungen und geschlossenen Bedingungen entnommen.

Downloads

Hier können Sie verschiedene PDF-Dateien anschauen und herunterladen.